Litauen feiert Unabhängigkeit mit deutschem Geschenk

Hundert Jahre ist es her, dass der baltische Staat unabhängig wurde.

Das wird patriotisch gefeiert. Ganz Litauen versinkt in einem Fahnenmeer in Gelb, Grün, Rot.

Wichtigster Feiertag

von Vytenė Stašaitytė

Ich habe ihn gebeten, dem deutschen Leser zu erklären, wieso der 16. Februar 1918 heute noch so wichtig ist für Litauen,  dass Alt und Jung diesen Jahrestag so euphorisch feiern.”Die litauische Identität, der moderne Litauer und das moderne Litauen sind ohne dieses Datum unvorstellbar. Es ist wie ein Code, wie ein Gen oder wie auch immer man es bezeichnen möchte. An diesem Tag wurde für Litauen, wie wir es heute haben, ein Grundstein gelegt. Es ist der wichtigste Feiertag in unserer ganzen Geschichte”, betont Černiauskas.

Ein Blick zurück: Am 16. Februar 1918 war Litauen von den Deutschen besetzt und gehörte nicht mehr zu Russland. Eine tatsächliche Unabhängigkeit Litauens hatten die Deutschen zu diesem Zeitpunkt allerdings verzögert – wollten eine de-facto Abhängigkeit des kleinen Staates. Den man, ebenso wie die Russen, als Eigentum betrachtete. Nun gingen Originalabschriften der Erklärung an Deutschland und Russland. Ein erster Schritt. Nach dem Ende des Ersten Weltkriegs taten die Versailler Verträge ihr Übriges und besiegelten die Eigenständigkeit.

Mehr >>> 


Back
Font Resize